Die Mannschaftsmitglieder sind teilweise seit Kindertagen im Verein. Mittlerweile sind sie alle, wie man in Spellen sagt „gestandene Mannslüh“, haben sich privat und beruflich etabliert, geheiratet, Kinder in die Welt gesetzt und Häuser gebaut.

 

Nun haben sie wieder Zeit für die Freude am Tennis, wie man in den Begegnungen dieses Jahres auch merken konnte.

Der Aufstieg ist mehr als verdient.  

 

PS: Das Foto zeigt v.l.n.r.: Nico Szymanski, Andreas van Briemen, Oliver Güldenberg, Jens Evers mit einem seiner Söhne auf dem Arm,
Sebastian Abel, Torben Evers, Kapitän Nils Erhard, Henning Hauschild, Henrik Bernds. Es fehlen Florian Güldenberg und Florian Solder.

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Ich bin mit der Verwendung von Cookies einverstanden Ablehnen